In der sanierten Villa in der Rosa-Luxemburg-Straße 13 in Eisenberg sind die Ambulante Therapie und die Geschäftsstelle des Alternative e.V. ansässig

Ambulante medizinische Rehabilitation

Bei einer ambulanten Entwöhnungsbehandlung leben und wohnen Sie weiterhin zu Hause. Trotz Abhängigkeitserkrankung können Sie so in Ihrem familiären Umfeld aktiv an ihrem Suchtproblem arbeiten und Ihrer Arbeit oder einer neuen Erwerbstätigkeit nachgehen. Unsere wöchentlichen Gruppen- und Einzelgespräche unterstützen Sie dabei, ein suchtmittelfreies zufriedenes Leben zu führen.

Geeignet ist diese Therapieform für Menschen ...

  • die trotz Abhängigkeitserkrankung in einem intakten sozialen Umfeld leben (Wohnung, Familie als Unterstützung, strukturierter Tagesablauf)
  • die von sich aus ein suchtmittelfreies Leben führen und aktiv an ihrem Abhängigkeitsproblem arbeiten möchten
  • die schon positive Erfahrungen mit der ambulanten Therapie gemacht haben, und die Abstinenz weiterhin erreichen und halten möchten

Eine ambulante Reha verlangt viel von ihren Klienten ab und ist nicht für jeden geeignet. Die strengen Voraussetzungen für diese ambulante Behandlung* erfüllen wir in Kooperation mit dem WENDEPUNKT e.V. erfüllt, so dass sie über die notwendige Anerkennung der Rentenversicherungsträger und Krankenkassen verfügt.

Wenn Sie wissen möchten, ob diese Therapieform für Sie die richtige ist beraten wir Sie gern!

Vorteile der ambulanten Therapie

  • Sie bleiben in Ihrer vertrauten Umgebung und können sich von Familie oder Freunden unterstützen lassen
  • Sie können eine Erwerbstätigkeit oder Weiterbildung parallel ausführen oder aufnehmen
  • Therapeutische Schritte können direkt im Lebensalltag umgesetzt werden

Abhängigkeiten, die therapiert werden

  • Alkohol
  • Medikamente
  • Illegale Drogen
  • Süchtiges Spielverhalten
  • Internet- und Handysucht

Zugangsvoraussetzungen für die Alkohol-Entwöhnung

  • Mehrwöchige Alkoholabstinenz
  • Verzicht auf illegalisierte Drogen und Glücksspiel
  • Kostenübernahme durch einen Leistungsträger (Rentenversicherung, Krankenversicherung, etc).
  • Vorab-Beratung
In der sanierten Villa in der Rosa-Luxemburg-Straße 13 in Eisenberg sind die Ambulante Therapie und die Geschäftsstelle des Alternative e.V. ansässig

Therapiegruppen

Eisenberg: Rosa-Luxemburg-Straße 13
Dienstag 18:15 - 20:00 Uhr
Donnerstag 18:15 - 20:00 Uhr

Jena: Reichhardtstieg 2 (Praxis von Dr. Häger)
Dienstag 16:00 bis 17:30 Uhr

Die Therapiegruppe besteht in der Regel aus 6 bis max. 10 Männern und Frauen zwischen 25 und 63 Jahren. Die Leistungen im Rahmen der ambulanten Rehabilitation werden für einen Zeitraum von 12 Monaten erbracht.

* Die Vereinbarung „Abhängigkeitserkrankungen“ vom 04.05.2001 regelt die Zusammenarbeit zwischen den Rentenversicherungsträgern und den Krankenkassen bei der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Antragstellung?

Geschäftsführerin Katrin Mai mit Blick in die Kamera

Katrin Mai
Geschäftsführerin

Tel: 036691 5720-28
katrin.mai@alternative-ev.de

Anfahrt

Ambulante Therapie Eisenberg | Rosa-Luxemburg-Str. 13 | 07607 Eisenberg