WG Nachsorge

GeraMit der Wohngemeinschaft Nachsorge hat Alternative e.V. einen weiteren Baustein in der Behandlungskette für suchtkranke Jugendliche geschaffen.

Seit dem Herbst 2005 unterstützt unsere Wohngemeinschaft männliche, abhängigkeitskranke Jugendliche nach einer abgeschlossenen Entwöhnungsbehandlung bei der Stabilisierung des Therapieerfolges. Das übergeordnete Ziel der Nachsorge ist die vollständige Verselbstständigung und die Befähigung des Jugendlichen, ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben zu führen.

Die Arbeitsfelder der Nachsorge sind, entsprechend der Vielzahl von Anforderungen beim Übergang in ein selbständiges, suchtmittelfreies Leben und bei der beruflichen Ausbildung oder dem schulischen Weg, sehr vielfältig.

Weitere Tätigkeitsfelder

  • Gemeinsame Suchtabende, Veranstaltungen
  • Reflexion eigenes Suchtverhalten
  • Umgang mit Behörden
  • monetäre Angelegenheiten
  • Unterstützung in der Ausbildung/Schule
  • Haushaltsführung
  • persönliche Belange
  • Lebenspraktische Hilfe
  • Hilfe bei Rückfallen

Der Weg zu uns

Bei Interesse für unsere Nachsorgewohngemeinschaft wird die Eignung durch das Team der WG Nachsorge. Sind alle Aufnahmevoraussetzungen erfüllt, stellt die WG Nachsorge mit deiner Zusammenarbeit einen Antrag auf Nachsorgebehandlung beim zuständigen Jugendamt.

Perspektiven

Nach Beendigung der Nachsorge können weitere Hilfen in Form von Fachleistungsstunden in Anspruch genommen werden.

J. Schwerdtfeger Einrichtungs-leiter

Jürgen Schwerdtfeger
Einrichtungs-leiter


Anschrift
Gagarinstraße 26
07545 Gera
Tel.: 0365 5521861
Fax: 0365 5521878
E-Mail: wg-nachsorge@alternative-ev.de

Einrichtungsleiter 
Jürgen Schwerdtfeger
Tel.: 036602 34769
E-Mail: j.schwerdtfeger@alternative-ev.de

Weitere Informationen finden wie Leistungsbeschreibung, Konzeption und Flyer finden Sie unter downloads.